Die Jackfrucht ist die Frucht des Jackfruchtbaumes, welcher ursprünglich aus Indien stammt und zur Familie der Maulbeergewächse gehört, aber inzwischen in allen tropischen Gebieten verbreitet ist.
Die Jackfrucht ist auch unter den Namen Jakobsfrucht, Jaca und Jackbaumfrucht bekannt. Der Jackfruchtbaum, an dem sie wächst ist ein immergrüner Laubbaum, mit relativ kurzem Baumstamm und dichter Baumkrone. Er kann 10 bis 20 Meter groß werden, und sein Stamm erreicht dabei einen Durchmesser von 30 bis 50 cm. Das Holz des Jackfruchtbaumes ist sehr witterungsbeständig, und zeigt nach einer Politur eine leicht glänzende Oberfläche, wodurch es sehr beliebt ist zur Herstellung von Möbeln Tür- und Fensterrahmen und Musikinstrumenten.

Jackfrucht selbst anbauen – Der Jackfruitbaum für zu Hause

Jackfruchtbaum -Artocarpus heterophyllus- Samen -Rarität-
  • 2 große Keimfähige Samen der Jackfrucht .
  • Kann als Zimmerpflanze gehalten werden !
  • Die Früchte können bis zu 15 Kilo schwer werden .
  • Leckere Süßspeise .
  • Inklusive Anzuchtanleitung

Der Jackfruchtbaum ist monözisch, was bedeutet, das jeder Baum männliche und weibliche Blüten trägt. Die Blüten unterscheiden sich auch optisch voneinander, so das man männliche und weiblich Blüten unterscheiden kann. Nur die weiblichen Blüten, die normalerweise näher am Baumstamm wachsen enthalten einen einfächerigen Fruchtknoten, aus dem dann später die Frucht entsteht. Blütezeit des Jackfruchtbaums ist von Dezember bis März eines jeden Jahres. Die Früchte wachsen also am Stamm des Jackfruchtbaumes, und können bis zu einem Meter lang werden. Ihr Durchmesser beträgt dabei 15 bis 50 cm, so das sie ein Gewicht von bis zu 35 kg erreichen können. Es handelt sich dabei um sogenannte Sammelfrüchte, die aus vielen kleinen Steinfruchteinheiten zusammengesetzt sind und einen Steinfruchtverband bilden. Diese kleineren Einheiten sind dabei ca. 3 cm lang, und haben einen Durchmesser von 1,5 bis 2 cm. Sie enthalten auch den bohnenförmigen Samen der Jackfrucht, der von einem aus gelben und festem Fruchtfleisch umgeben ist. Die Schale dieser kleinen Fruchteinheiten ist schwer zu öffnen, da sie beim Öffnen oder beschädigen der Schale ein sehr klebriges Sekret freisetzt, das sich nur schwer wieder von Händen oder Werkzeugen entfernen läßt. Essen läßt sich von der Jackfrucht das Fruchtfleisch und der beschriebene Samen, also der Kern der Frucht.

Was von der Jackfrucht wird verzehrt, und wie ?

Unsere Empfehlung zum Probieren – Gesund und lecker!

Naturbelassene Jackfruchtstücke - ohne Zuckerzusatz - Vinatural - 100 g
  • Leckerer Snack!
  • Naturbelassene Jackfrucht-Stücke
  • Vakuumgetrocknet

Roh wird nur das frische Fruchtfleisch der Jackfrucht gegessen, wobei dieses süß und fruchtig schmeckt, und als Delikatesse gilt. Man kann das Fruchtfleisch der Jackfrucht auch in der Sonne trocknen, um es länger haltbar zu machen, und dann als „Jackfrucht-Chips“ als Snack verzehren. Die Samen der Jackfrucht sind ebenfalls eßbar, und haben einen milchig süßlichen Geschmack, wenn sie gekocht, geröstet oder gebacken sind. Die gebackenen Jackfrucht Samen haben einen Geschmack, der mit dem von Eßkastanien vergleichbar ist.

Wie wird die Jackfrucht in der Küche verwendet ?

Wegen ihres süßen und feinen Geschmacks wird dir Jackfrucht häufig in Süß-Speisen verwendet. In Kuchen, Pudding, allen Arten von Gebäck und Eiscreme ist die reife Jackfrucht eine gern und oft verwendete Zutat. Jackfrüchte, die unreif geerntet werden, werden als Gemüse gekocht, oder eingelegt. Außerdem dienen sie als Bestandteil von traditionellen Currygerichten, und als Beilage von Fleischgerichten. Diese Verwendungen sind bekannt in Indien, Nepal, Bangladesch, Sri Lanka, Indonesien, Vietnam, Kambodscha und Thailand. Die Jackfrucht wird also auf die unterschiedlichsten Arten verwendet. Um nur ein Beispiel zu nennen, sei Idlis erwähnt, was ein traditionelles Frühstück in Südindien ist. Dazu wird das Jackfrucht Fruchtfleisch mit Reis gemischt, und dieses Gemisch wird dann in die Blätter des Jackfrucht Baumes eingewickelt und dann darin gekocht oder dampfgegahrt.

Erhältlichkeit in Europa

Frische Jackfrucht ist in Europa nur schwer erhältlich, und außerdem relativ teuer. Asiatische Supermärkte und Feinkostgeschäfte haben die Frucht jedoch manchmal vorrätig. Die getrockneten Jackfrucht-Chips und auch Dosen mit Jackfrucht Fleisch sind in Europe leichter zu bekommen und oft in asiatischen Lebensmittelläden erhältlich. Im Gegensatz dazu ist sie in ihren Hauptverbreitungsgebieten in Indien, Vietnam, den Philippinen, Thailand, Malaysia, Bangladesch, Vietnam, Kambodscha, sowie in Australien und Brasilien praktisch überall zu haben wo Früchte verkauft werden. Die auf dem Weltmarkt erhältlichen frischen Jackfrüchte, und ihr Fruchtfleisch in Dosen, oder als Tiefkühlware stammen fast immer aus Thailand oder Vietnam.

Jackfrucht kaufen ganz frisch importiert

13 Interessante Fakten über die Jackfrucht:

  1. Die Jackfrucht ist die Landesfrucht und Symbolfrucht in der Indischen Provinz Kerala
  2. In Kerala in Indien gibt es bis heute das größte natürliche Vorkommen des Jackfruchtbaums. 97 % der Früchte verkommen dort jedoch, weil es dort keine Infrastruktur gibt sie zu nutzen.
  3. In Bangladesch ist die Jackfrucht die Nationalfrucht.
  4. Grosse Jackfrucht Farmen ernten und verkaufen ihre Früchte unreif an Großhändler, damit die Früchte auf dem Weg zum Endkunden reifen können. Kleinere Farmen die lokale Händler beliefern ernten und verkaufen hingegen die reifen Früchte.
  5. Eine hundert Gramm Portion Jackfrucht hat nur 95 Kalorien, bringt dem Körper aber 13,8 mg Vitamin C und viele andere Vitamine und Mineralien.
  6. Die gekochten Jackfrucht Samen, nur mit etwas Salz gewürzt sind ein beliebter Snack in Indonesien.
  7. Buddhistische Mönche nutzen das Holz des Jackfrucht Baums als Bleichmittel um ihren traditionellen Umhängen die typische hellbraune Farbe zu geben.
  8. In ganz Indochina ist Jackfrucht eine Hauptzutat vieler Süß-Speisen und Desserts.
  9. Die Jackfrucht ist die größte und schwerste an einem Baum wachsende Frucht auf dem Planeten.
  10. Durch archäologische Funde wissen wir, das die Jackfrucht seit mindestens 3000 Jahren in Indien angebaut wird und große Rolle in der Ernaehrung dort spielt.
  11. Die Jackfrucht wird inzwischen auch in vielen afrikanischen Ländern wie z.B. Kamerun, Uganda, Tansania, Sao Tome und Principe, Äthiopien und Mauritius angebaut, und ist auch in Mexiko, der Karibik und Brasilien vertreten.
  12. Zwischen 2002 und 2007 wurden auf Anordnung des Managements des Tijuca Forest Nationalparks in Brasilien 55662 Jackfrucht Bäume und deren Setzlinge zerstört um die Pflanze dort auszurotten, da sie dort nicht natürlich vorkommen. Das Projekt hatte keinen Erfolg.
  13. Für die Tamilen im indischen Bundesstaat Tamil Nadu ist die Jackfrucht neben Bananen und Mangos eine der drei Glück verheißenden Früchte.