Die verschiedenen Durian Sorten

Die verschiedenen Durian Sorten

Durian SortenEs gibt etwa 30 unterschiedliche Arten des Durianbaums, wobei nur 9 davon die essbare Frucht mit ihrem besonderen Geruch und Geschmack hervorbringen.

Die verschiedenen fruchttragenden Durian Arten tragen Früchte mit unterschiedlichem Geschmack. Der Geschmack reicht von vanillig süß bis zwiebelartig. Entsprechend der unterschiedlichen Durian Arten sind auch die Preisunterschiede enorm.

Die gängigste Qualitätssorte ist Cha Ni, welche während der Haupt-Erntezeit von April bis Mai erhältlich ist. Die teuerste Sorte ist Mon Thong, deren Preis meist etwa drei- bis viermal darüber liegt.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Sorte Mon Thong drei oder vier mal besser ist. Die Sorte Mon Thong ist zwar etwas süßer und das Fruchtfleisch besonders cremig. Das hauptsächliche Unterscheidungsmerkmal besteht jedoch darin, dass die Sorte Mon Thong im Körper weniger intensiv nacharbeitet, leichter verdaulich ist und weniger Aufstoßen verursacht.

Im Folgenden werden zum Vergleich einige Sorten vorgestellt:

Du­ri­an “Cha­nee” (Sai­son: März – Mai)

Die Sor­te “Cha­nee” ist im Unterschied zu Mon Thong nur für we­ni­ge Wo­chen im Jahr erhältlich. Die­se un­ver­fälsch­te, ältere und ur­sprüng­li­che Du­ri­an­sor­te ist vergleichsweise we­sent­lich kräf­ti­ger und intensiver im Ge­schmack. Sie ist weniger süß und er­in­nert an ei­nen star­ken Cognac. Die Sorte Cha­nee bie­tet dem Gaumen völ­lig neuartige, un­er­war­te­te Ge­schmacks­kom­po­nen­ten. Ihre Scha­le ist we­sent­lich di­cker und mit gro­ßen Sta­cheln be­setzt. Die Fleisch­kam­mern sind von durchschnittlicher Grö­ße. Durch die In­ten­si­tät ihres Ge­schmacks ist die­se für “An­fän­ger” eher unge­eig­net.

Du­ri­an “Kanyao” (Sai­son: März – April)

Die Sai­son für die­se noch sehr wilde, ur­sprüng­li­che Du­ri­an­sor­te geht von De­zem­ber bis April. Der Preis liegt et­was über der Sorte Mon Thong. Die Sor­te “Kanyao” ist nur für we­ni­ge Mo­na­te im Jahr verfügbar. Die­se äl­te­re, noch sehr ur­sprüng­li­che Du­ri­an­sor­te ist im Ver­gleich sehr fei­n im Ge­schmack, etwas weniger in­ten­siv und süß und er­in­nert an ei­nen sehr wei­chen Sher­ry. Ihre Scha­le ist we­sent­lich di­cker und die Fleisch­kam­mern sind besonders klei­n. Auch bei 100% Reife bleibt die Du­ri­an meist au­ßen noch grün. Für Durian Liebhaber ist Ka­nyao ei­ne De­li­ka­tes­se.

Du­ri­an “Kra­thum” (Sai­son: März – April)

Die Früchte der Durian Sorte „Krathum“ sind fast run­d, klein gewachsen und ent­hal­ten ein fei­nes, cre­mi­ges Frucht­fleisch. Der Duriangeschmack ist zar­t und mil­d. Auch der Geruch ist im Vergleich zu an­de­ren Sor­ten weniger auf­dring­lich und nur leicht zu wahrzuneh­men. Für Ken­ner und Ex­per­ten ist diese Sorte daher eher we­ni­ger in­ter­es­sant, als Ein­stieg in die Ge­schmacks­wel­ten der Durian dafür umso besser geeignet.

No Comments

Leave a Reply